APPLICATION REPORT NR. 9 - 7 / JULI 2014
Professionelle Kesselüberwachung in ATEX-Zone 1

Die Aufgabe

Momentive Performance Materials ist der weltweit zweitgrößte Hersteller von Silikon und Silikonderivaten und ein global führendes Unternehmen für die Herstellung und Entwicklung von Quarz und Spezialkeramik. Silikone sind eine vielseitige Familie von Materialien, die in tausenden von Produkten zur Anwendung kommen und als wesentlicher Bestandteil in Bereichen wie Konstruktion, Transport, pflegender und dekorativer Kosmetik, Elektronik, Konsum- und Gebrauchsgütern sowie in der Agrarwirtschaft Anwendung finden. Silikone werden bei einer großen Spannbreite von Produkten eingesetzt, um deren Eigenschaften zu verstärken, zu ersetzen oder zu verbessern, wie z. B. in Bezug auf Widerstandsfähigkeit (Hitze, UV-Licht und chemische Einflüsse), Schmierung, Haftung oder Viskosität. Einige der allgemein bekannten Anwendungen sind der Bad- und Sanitärbereich, Klebstoff-, Schäumungsmittel-, Kosmetik- und Reifenbereich.

Die Silikon-Produktion wird unter anderem am Standort Leverkusen in Deutschland realisiert. Hier werden in einem komplexen Produktionsprozess Silikonvorstufen für verschiedenste Einsatzgebiete hergestellt. Um ein hervorragendes Endprodukt zu bekommen, wird der Produktionsprozess im explosionsgefährdeten Bereich ATEX-/IECEx-Zone 1, von der Entstehung bis zum Versand in einigen sensiblen Bereichen mit Kameras überwacht.

Diese Überwachung wurde bis 2013 mit normalen Industriekameras realisiert, die integriert in ALU-Ex d-Gehäusen mit frontseitiger Glasschutzscheibe den Prozess verfolgten. Die witterungsbedingte, schnelle Alterung der Gehäuse bei dieser Lösung führte zu deutlichen Verlusten in der Bildqualität, so dass ein neues Überwachungssystem angeschafft werden musste. Wir waren auf der Suche nach einem Kamerasystem mit vielen unterschiedlichen Möglichkeiten, modernster Technik und einer besonders guten Bildqualität. Diese neuen Kameras für den explosionsgefährdeten Bereich sollten robust und kompakt und jederzeit erweiterbar sein – mit individueller Software, um auch herstellerfremde Hardware einbinden zu können.

Die Lösungen

Für diese Anforderungen – die professionelle Kesselstandüberwachung durch ein Schauglas – hat R. STAHL Camera Systems passende Kameratypen vorgeschlagen, je nach Anforderung der Applikation. Bei der Kesselstandüberwachung haben wir uns für die kleine, explosionsgeschützte EC-710-Kompakt-Kamera entschieden. Mit einer Größe von nur 55 mm und einer hohen Lichtempfindlichkeit ist sie die ideale Lösung für alle Vorgänge in einem relativ dunklen Rührwerkskessel, um den Füllstand des Mediums permanent zu kontrollieren.

An anderen Stellen im Produktionsprozess muss die Rücklaufmenge überwacht werden. Aufgrund der kleinen Bauform und der 7 verfügbaren Blickwinkel haben wir uns auch hier für die EC-710 entschieden. Als Resultat stehen der Leitwarte jetzt Überwachungsbilder in deutlich besserer Bildqualität mit keinem zusätzlichen Beleuchtungsaufwand zur Verfügung.

Die Überwachung des Außenbereiches war die dritte Anforderung an R. STAHL Camera Systems. Hier werden Halb- und Fertigprodukte abgefüllt, kommissioniert und verschickt. Um bei der Abfüllung in die entsprechenden Container zu überwachen, haben wir uns für die R. STAHL Dome-Kamera entschieden. Sie liefert eine gute Bildqualität, ist sehr kompakt und mit dem 18-fachen optischen Zoom kann jeder Container klar fokussiert und auf Leckage und zusätzlich auf Überfüllung überwacht werden.

Die Vorteile

Durch die Lichtempfindlichkeit dieser Kameras mit klar fokussierten Brennpunkten haben die Bediener in der Leitwarte eine deutlich bessere Bildqualität und Kontrollmöglichkeit als zuvor. Im Bereich des Containerversands ist die genaue Erfassung und eine absolut sichere Dokumentation möglich. Fremde Objekte und Materialien, die sich im Bereich Versand befinden, können genau lokalisiert werden – das schafft mehr Sicherheit für unsere Anlage. Durch die Kompaktheit und das leichte Gewicht konnten wir weiterhin Einsparungen in der Montagezeit realisieren.

Das „offene Überwachungssystem“ (OPEN CCTV SYSTEM) der R. STAHL Camera Systems ist sehr zukunftsorientiert ausgelegt – durch dieses offene Konzept besteht eine hohe Unabhängigkeit von Protokollen, und es ist jederzeit möglich, unterschiedlichste Hardware in das Überwachungssystem zu integrieren. Wir können Hardware von R. STAHL als auch viele Hardwaresysteme anderer Hersteller einsetzen – das war für uns ein weiterer entscheidender Vorteil und ein wichtiger Grund für die Entscheidung für R. STAHL Camera Systems.

 

OPEN CCTV SYTSEM

 

R. STAHL Camera Systems GmbH
Udo Wortmann / Dr. Johannes Hesper

 

Download

Momentive Success Story Deutsch

1.25 MB

Momentive Success Story English

2 MB